Dimitri Hegemann zu Besuch im Kulturausschuss Steglitz-Zehlendorf

Kategorie: Archiv Tags:

Einen prominenten Gast wird der Ausschuss für Bildung, Kultur und Bürgerservice der BVV Steglitz-Zehlendorf auf Initiative der Fraktion Bündnis90/DieGrünen hin am 23.6.2011 begrüßen: Dietmar Maria “Dimitri” Hegemann, Gründer des “Tresors” und Mitinhaber der Bar “Trompete” mit Ben Becker. Er stellt sein Konzept für einen ganz besonderen Kunstort im Bezirk vor: Im 8 Meter hohen Wasserspeicher in der Kellerebene des Wasserwerkes Riemeisterfenn an der Krummen Lanke könnte eine temporäre Ausstellung des amerikanischen Lichtkünstlers James Turell ein angemessenes Ambiente finden.

Dieser würde hier unter anderem gerne ein sogenanntes “Ganzlichtfeld” einrichten, das dem Besucher aufgrund seiner diffusen Lichtstreuung eine ganz besondere Raumwahrnehmung bietet, sowie weitere Exponate ausstellen. Ermöglicht würde diese Ausstellung ohne Kosten für die öffentliche Hand durch Stifter und Kunstmäzen Dieter Rosenkranz, der diese Exponate bereits erworben und das Gebäude von den Berliner Wasserbetrieben angemietet hat.

Einziges Hindernis ist bisher ein Brunnen in der Nähe des Wasserwerks, in dessen Umkreis von 100 Metern laut einem Gesetz von 1946 Baumaßnahmen nur mit Zustimmung der zuständigen Umweltbehörde stattfinden dürfen. Dies verhindert den Bau eines Fluchtweges aus den Ausstellungsräumen im Wasserwerk. Obwohl weder der Bau des Fluchtweges noch die Ausstellung mit Lichtkunstwerken das Grundwasser in irgendeiner Form beeinträchtigen würden, stimmte die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz dem Projekt bis jetzt nicht zu.

Die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen der BVV Steglitz-Zehlendorf möchte hier konstruktiv nach einer Lösung suchen, um diese bedeutende Ausstellung internationaler Gegenwartskunst im Bezirk beheimaten zu können.

Die Sitzung ist öffentlich und findet am 23.06.2011 um 17 Uhr im BVV-Saal im Rathaus Zehlendorf, Kirchstraße 1-3, 14163 Berlin statt.