Presseerklärung von Christa Markl-Vieto, Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin: „Mit mir kein Kreisel-Abriss!“

Kategorie: Archiv Tags:

22.06.2011

„Mit mir kein Kreisel-Abriss!“

Anlässlich der laufenden Debatte zur Zukunft des Steglitzer Kreisel
erklärt Christa Markl-Vieto, Kandidatin für das Amt der
Bürgermeisterin in Steglitz-Zehlendorf:

Ein Abriss des Kreisels ist mit mir nicht zu machen! Es wäre doch ein
Streich aus Schilda, erst das Gebäude für 32 Millionen Euro zu
sanieren, um es anschließend abzureißen. Die Meridian-Stiftung hat ein
sinnvolles Alternativprojekt vorgestellt. Ein kulturell genutzter
Kreisel ist eine ideale Ergänzung der bereits vorhandenen
Kulturstandorte und verstärkt den Markenkern Steglitz-Zehlendorfs als
Kulturhochburg Berlins. Die Verkleidung der Fassade mit Solarpanelen
setzt ein weithin sichtbares Zeichen für die Energiewende. Dadurch
könnte ein erheblicher Teil der Kosten der Sanierung wieder
hereingeholt werden.

Am 8.Juli treffen sich Vertreter der Meridian-Stiftung mit der
Finanzverwaltung und dem Immobilienkonzern Becker & Kries, um die
derzeitige Lage zu sondieren. Die Meridian-Stiftung plant, den Kreisel
für 45 Millionen Euro zu sanieren und diesen zu einem künstlerisch
genutzten Ort umzubauen.”