Presseerklärung von Benedikt Lux, MdA: Brennende Autos in Steglitz-Zehlendorf – Keine Toleranz für Straftäter

Kategorie: Archiv Tags:

Zu den neun brennenden in Autos in Steglitz-Zehlendorf erklärt Benedikt Lux, innenpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN im Berliner Abgeordnetenhaus und Direktkandidat im Wahlkreis Steglitz-Nord:

 

Nun haben sich Brandstifter den Berliner Südwesten als Ziel ausgesucht. Zum ersten Mal ist hier – in einem bislang verschonten Gebiet – eine Serie von Brandstiftungen an Autos zu verzeichnen. Für uns GRÜNE ist klar: Egal aus welchen Motiven Autos angezündet werden: Diese Straftaten sind konsequent zu ächten. Vermeintlich politische Hintergründe sind keine Rechtfertigung für diese Taten. Gefährliche Brandstiftungen sind niemals politisches Mittel.

 

Brandstiftungen dieser Art sind besonders gefährlich. Sie schaffen ein Klima der Angst und nur durch Zufall sind keine Menschen verletzt worden. In Einzelfällen fliegen Teile eines Autos bis zu Hundert Meter weit und können schwere Körperverletzungen verursachen.

Benedikt Lux MdA
innenpolitischer Sprecher

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
im Abgeordnetenhaus von Berlin
Niederkirchnerstr. 5
10111 Berlin

Büro: 030 / 2325 2442
Fax: 030 / 2325 2409 www.gruene-fraktion-berlin.de
www.bene-lux.de