Vermüllung und Verwahrlosung am Schlachtensee

Kategorie: Archiv Tags:

Regelmäßig nach den ersten warmen Wochenenden des Jahres wird mit den Feuern am Schlachtensee die Diskussion um Vermüllung der Liegewiese am Schlachtensee und den anderen Liegewiesen an unseren Seen neu entfacht. Die Diskussion ist so alt, wie es junge Leute gibt, die an warmen Sommerabenden diese draußen ohne Erwachsene und ohne Aufsicht mit viel Alkohol „feiern” wollen. Das sei Ihnen gegönnt, solange sich die Aufenthaltsorte nicht in stinkende, vollgemüllte und glasscherbenübersäte Flächen verwandeln, die am Sonntagmorgen eine Gefahr oder mindestens eine Zumutung für die Allgemeinheit darstellen. Auch wenn beim Versuch einer Lösung auf alle vorgeschlagenen Möglichkeiten immer jemand antwortet : „Das haben wir schon probiert, hat aber leider nichts geholfen”, müssen wir Möglichkeiten finden, die allen Beteiligten und Betroffenen gerecht werden. Dazu gehören sicher hinreichend viele und große Abfallcontainer. Damit diese aber auch wirklich gefüllt werden und der Dreck nicht auf der Wiese liegen bleibt, ist eine konzertierte Aktion von Anrainern, dem Jugendamt, dem Ordnungsamt und unterschiedlichen Jugendorganisationen nötig.

(Uwe Köhne)