Kinderärztliche Notfallversorgung

Kategorie: Archiv Tags:

Kinder jeden Alters – für Früh- oder Neugeborene gilt dies besonders – benötigen qualifizierte, schnelle und qualitativ gute Notfallversorgung. Diese muss auch in einem Bezirk wie Steglitz-Zehlendorf, dessen Bevölkerung älter als der Berliner Durchschnitt ist und dessen Fahrwege aufgrund der großen Fläche länger sind, gewährleistet sein.
Die erneute Schaffung eines Perinatal- und Neonatal-Zentrums (Frühchen- bzw. Neugeborenen-) wie im Klinikum der Charité in Steglitz (welches ja bis 2006 existierte) ist in Anbetracht der regionalen Altersstruktur nicht angemessen. Qualitätsmessungen und Studienergebnisse zeigen darüber hinaus, dass hohe Fallzahlen und ausgeprägte Erfahrung in einem bestimmten Fachgebiet deutlich bessere Ergebnisse in der Behandlung erbringen.
Jedoch hat in den letzten Jahren bei uns im Bezirk auch die notfallmedizinische Erstversorgung von Kindern generell außerhalb der normalen Geschäftszeiten nachgelassen – hier muss Sicherheit bestehen, dass rund um die Uhr eine Rettungsstelle mit kinderärztlichem Personal diese Versorgung leisten kann. Im Benjamin Franklin in Steglitz ist jetzt die entsprechende Infrastruktur noch gegeben, die Verantwortlichen müssen sich zügig mit dieser Zukunftssicherenden Infrastruktur befassen. (Carsten Berger)