Sozialer Wohnungsbau in Steglitz-Zehlendorf

Kategorie: Archiv Tags:

Der soziale Wohnungsbau in Berlin befindet sich im stetigen Rückzug. Von 1993 – 2011 ging der Bestand an Sozialwohnungen in Berlin um 217.000 Wohnungen zurück. Unser Bezirk macht da leider keine Ausnahme. Nachdem der Senat 2003 den Ausstieg aus der Wohnraumförderung verkündete, wird es von den ursprünglich noch vorhandenen 1.130 sozial geförderten Wohnungen in Steglitz-Zehlendorf nun gar keine mehr geben.
Ebenfalls ging in unserem Bezirk die Anzahl der „angemessenen Wohnungen“ für Sozialleistungsempfänger in den letzten Jahren um mehr als 1.700 Wohnungen zurück. Damit stehen für Menschen, die auf Hartz IV oder Aufstockung ihrer kleinen Rente angewiesen sind, nur noch knapp 2.070 Wohnungen zur Verfügung.

Angesichts der Tatsache, dass in Steglitz-Zehlendorf aber mehr als 19.000 Menschen auf diese Unterstützung angewiesen sind, werden diese Mieter gezwungen sein, ihre Wohnungen zu verlassen bzw. können keine Wohnung beziehen.

Der Berliner Senat ist gefordert, diesem Zustand Abhilfe zu schaffen. Wir als grüne Bezirksfraktion fordern, dass auch in Steglitz-Zehlendorf erschwinglicher Wohnraum für sozial benachteiligte Menschen erhalten bleibt.