Grüne Jugend bringt frischen Wind nach Steglitz-Zehlendorf

Kategorie: Grüne Jugend Tags:

Die GRÜNE JUGEND Steglitz-Zehlendorf blickt auf ein spannendes Jahr 2016 zurück. Dabei haben wir u.a. über politische Themen gelernt, uns in der Flüchtlingshilfe engagiert, Wahlkampf gemacht und uns aktiv für einen sozial-ökologischen politischen Wandel eingesetzt.

Bei unseren regelmäßigen Aktiventreffen haben wir uns mit Themen wie die Situation von Geflüchteten, dem Bürgerkrieg in Syrien, dem Kohlausstieg, nachhaltiger Mode, Feinstaub, Bildungspolitik, dem Gesundheitswesen, Trump, Umweltschutz im Alltag, dem Abgeordnetenhauswahlkampf und noch vielen mehr beschäftigt. Dabei durften wir den Erfahrungen diverser Gäste — Politiker*innen, Aktivist*innen und engagierte Bürger*innen gleichermaßen — lauschen, wie z.B. June Tomiak, MdA, Benedikt Lux, MdA, Sera Henzel und Jan Weimer. Manchmal haben wir auch einfach Kuchen gebacken und uns zusammen über aktuelle Themen unterhalten!

Anfang des Jahres haben wir einen Deutschkurs für Flüchtlingsfrauen* und deren Kindern gegründet, den wir seitdem jeden Samstag unterrichten. Außerdem haben wir in den Krisenzeiten am LaGeSo geholfen.

Im Wahlkampf haben wir als GJ Steglitz-Zehlendorf die Grünen in Steglitz-Zehlendorf und in ganz Berlin unterstützt. Um besonders junge Menschen für einen Politikwechsel zu begeistern, haben wir u.a. nächtliche Infostände mit Wegbier betrieben. So konnten wir uns mit dutzenden Jugendlichen über ihre politischen Vorstellungen unterhalten und sie von grünen Ideen überzeugen! Ein weiteres Highlight war unsere abenteuerliche Teilnahme (mit eigenem Floß!) an der Bootstour gegen Kohle.

Schließlich sind wir auch selber aktiv geworden. Im September haben wir zusammen mit den Jusos Steglitz-Zehlendorf eine Demonstration gegen ein Bürgerforum der AfD organisiert. Mit den etwa 100 Teilnehmer*innen konnten wir ein klares Zeichen dafür setzen, dass Menschenfeindlichkeit in Steglitz-Zehlendorf keinen Platz hat! Weiterhin haben wir uns an der Menschenkette gegen Rassismus, dem Cristopher Street Day, dem Dyke March, den Respect Games, der Fahrrad-Sternfahrt und mehreren Fahrrad-„Critical Mass” Demos beteiligt. Dabei hatten wir nicht nur viel Spaß, sondern konnten auch unseren Beitrag dazu leisten, die offene Gesellschaft zu verteidigen!

Abgeschlossen haben wir dieses spannenden Jahr mit der Wahl eines neuen Vorstandes. Als neue Sprecher*innen wurden Flora Heßmann und Leopold Aschenbrenner gewählt. Wir bedanken uns herzlich bei Caspar Schumacher und Ingo Costa für ihre langjährige und engagierte Arbeit!

Mittlerweile sind wir etwa 12–20 junge Menschen, die uns aktiv für eine ökologischere, gerechtere und friedlichere Welt einsetzen. Jede*r unter 28 ist herzlich eingeladen, zu unseren Treffen jeden Freitag um 18:30 in der Berliner Str. 57, 14169 Berlin zu kommen. Wir freuen uns auf euch! Mehr Infos: facebook.com/gjsteze