Neue Gentechnik Neue Antworten? – Diskussion mit Robert Habeck

Kategorie: Ohne Kategorie Tags:

Forschung und Wissenschaft entschlüsseln in immer größerem Tempo die Geheimnisse unserer Welt. Biotechnologie, Nanotechnologie oder Gentechnik können Krankheiten ausrotten oder heilen, sie können Leben verlängern. Sie machen Prozesse und Erfindungen möglich, die uns vor schwierige ethische Fragen stellen. So sprechen wir Grünen uns gegen Genveränderungen bei Lebensmitteln aus, sollten aber noch einmal hinterfragen, ob bestimmte neue Technologien nicht helfen könnten, die Versorgung mit Nahrungsmitteln auch dort zu garantieren, wo der Klimawandel für immer weniger Regen oder für versalzenen Boden sorgt. Das hieße jedoch, die in marktschädlichen Oligopolen organisierten Konzerne so zu regulieren, dass sie in neuer Form am Ende der Allgemeinheit, also zum Beispiel auch den Kleinbauern des Südens dienen. Wir werden also über die Frage unseres Umgangs mit neuen Techniken sprechen und genauso darüber, wie und über welche Anpassungsstrategien dieses Ziel künftig erreicht werden kann.

Genau diese Diskussion wollen wir am 26. Juni ab 19.30 im Hotel Steglitz International gemeinsam führen. Es soll spannend, anregend und kritisch über die Zukunft der Gentechnik debattiert werden. Daher freut es uns sehr, dass wir mit Frau Prof. Dr. Hannelore Daniel (Technische Universität München), Frau Heike Moldenhauer (Leiterin Gentechnik vom BUND), Herrn Dr. Carl-Stephan Schäfer (Bundesverband deutscher Pflanzenzüchter) und Alexander Müller (Staatssekretär a.D und TMG-Thinktank) ExpertInnen auf diesem Gebiet gewinnen konnten. Sie werden mit unserem Moderator und Bundesvorsitzenden Robert Habeck leidenschaftlich und offen über diese Thematik diskutieren.

Mehr Informationen über den Programmprozess/Startkonvent erfahren: https://www.gruene.de/ueber-uns/2018/neue-zeiten-neue-antworten.html