„Den Breitenbachplatz wiedergewinnen!“ – Gemeinsame Veranstaltung der grünen BVV-Fraktionen Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf am 1.10.2019

Kategorie: Bezirksfraktion: News Tags: , ,
Mit der autogerechten Stadt wurde der Breitenbachplatz verschandelt und der Stadtteil durch die überdimensionierten Brücken zerschnitten.
Durch moderne Verkehrskonzepte und andere Mobilitätsschwerpunkte werden weniger Straßen benötigt.
Wir stellen Beispiele für neu gewonnenen Stadtraum vor. Was bedeutet das für den Breitenbachplatz?
Das Abgeordnetenhaus hat eine Machbarkeitsstudie für den Rückbau beschlossen. Die Bezirksversordnetenversammlungen fordern den Abriss der Brücken. Damit kann der Kiez leiser, sauberer und grüner werden und wieder zusammenwachsen.
Die Bürgerinitiative Breitenbachplatz wird ihre Ideen vorstellen.
Dienstag | 01. Oktober2019 | 19:00Uhr
Theater JARO | Schlangenbader Straße 30
U-Bahnhof Rüdesheimer Platz u. Breitenbachplatz
Das Programm im Einzelnen:


• Begrüßung durch Christoph Wapler | Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen BVV Charlottenburg-Wilmersdorf


• Wie war der Breitenbachplatz? (Ulrich Rosenbaum | BI Breitenbachplatz)


• Stadt statt Straßen! – Rückgewinnung durch Rückbau (Uta Bauer | DifU)


• Machbarkeitsstudie für den Rückbau (Benedikt Lux | MdA Bündnis 90/Die Grünen)
• Pläne für den neuen Breitenbachplatz (Ulrich Rosenbaum | BI Breitenbachplatz)


Moderation: Doris Manzke-Stoltenberg (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen BVV Steglitz Zehlendorf)

Christoph Wapler, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Charlottenburg-Wilmersdorf dazu:
“Auf dem Weg in eine ökologische und soziale Stadt ist der Abriss der Autobahn am Breitenbachplatz ein Schritt dahin. Die autogerechte Stadt ist ein Modell von gestern. Am Platz wird mehr Leben stattfinden können. Die Aufenthaltsqualität erhöht sich für die Anwohner*innen und alle, die dort verweilen wollen”.
Benedikt Lux, Wahlkreisabgeordneter Steglitz von Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Abgeordnetenhauses dazu:
„Die Autobahnauffahrten am Breitenbachplatz sind nicht erforderlich. Dort könnte viel schönerer Stadtraum entstehen, der für und mit den Anwohner*innen gestaltet wird.
Hierfür hat die rot-rot-grüne Regierung erste Schritte eingeleitet; ich freue mich auf die gemeinsame Debatte über die nächsten Schritte“.
Weitere Informationen:

Beschluss zur Machbarkeitsstudie des Abgeordnetenhauses: http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/PlenarPr/p18-043bs1527.pdf

Beschluss der BVV Stelitz-Zehlendorf: https://www.berlin.de/ba-steglitz-zehlendorf/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=6081#all-risSV