← Alle 99 Projekte

Wahlprogrammtext:

“Besser und sicher radfahren: Auf komfortablen Fahrradrouten, Fahrradstraßen, Radstreifen und Radwegen

Mit grüner Beteiligung wurde bereits ein gutes und sicheres Radroutennetz für den Bezirk entwickelt. Zusammen mit dem berlin-weiten Hauptroutennetz sollen wichtige Ziele im Bezirk, also S- und U-Bahnhöfe, Schulen und Geschäftsstraßen sicher mit dem Rad erreichbar sein. Diese Pläne wollen wir zügig umsetzen und weiterentwickeln zu einem dichten Netz fahrradfreundlicher Straßen. Es besteht aus Fahrradstraßen entlang ruhiger Nebenstraßen abseits des Autoverkehrs mit Vorrang für den Radverkehr und Autoverkehr nur für Anlieger.

Auch AnwohnerInnen profitieren davon, dass Durchgangsverkehr aus den Wohngebieten herausgehalten und lärmerzeugendes Kopfsteinpflaster durch Asphaltstreifen ersetzt wird. Das allein reicht aber nicht, denn viele Geschäfte und öffentliche Einrichtungen liegen an verkehrsreichen Straßen. Dort wollen wir möglichst extra Radspuren auf der Fahrbahn einrichten, denn handtuchschmale Radwege auf dem Gehweg sind für uns passé. Auf Sicherheit legen wir größten Wert: So sollen Radstreifen mit einer breiten weißen Markierung von der Fahrbahn getrennt und vor allem an gefährlichen Stellen mit roter Farbe gekennzeichnet werden.

Wenn irgend möglich sind sie breit genug, um das Überholen langsamerer RadfahrerInnen gefahrlos zu erlauben. Sicher und komfortabel mit dem Rad durch den Bezirk zu kommen, soll nicht länger Utopie bleiben. Besonderen Handlungsbedarf sehen wir auf der Clayallee, dem Straßenzug Potsdamer Chaussee – Berliner Straße – Unter den Eichen und der Strecke Königsberger Straße – Lankwitzer Straße – Kaiser-Wilhelm-Straße. Klar, dass dafür auch Ressourcen nötig sind, vor allem ausreichend Personal für die konkrete Umsetzung, damit wir zukünftig deutlich mehr Senatsgelder für den Bezirk nutzen können.

Ansprechpartner für die Fraktion zum Thema Verkehr: Bernd Steinhoff

AG Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr