← Alle Arbeitsgruppen

Arbeitsgemeinschaft Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr

Die  Arbeitsgruppe Stadtplanung, Umwelt und Verkehr – liebevoll AG SUV genannt – befasst sich mit dem gesamten planerischen Bereich kommunaler Politik. Dazu auch mit baulichen, energetischen, Denkmalschutz-, Umweltschutz- und Naturschutz-Fragestellungen. Sie unterstützt die Arbeit der Fraktion und unserer Stadträtin in diesem Bereich. Im Themenfeld Grünpflege setzen wir einen Schwerpunkt.

Wir treffen uns unregelmäßig. Die genauen Termine können unserer Terminseite entnommen werden.

Gern können Sie sich auf den Infoverteiler der AG setzen lassen, dann erhalten Sie die Termine per E-Mail.

Ansprechpartner: Sprecher der AG ist im Moment Bernd Steinhoff.

Aktuelles zu Umwelt

8. Februar 2019

Verbot von Silvesterfeuerwerk

Die Stimmen, die ein Verbot eines allgemeinen Silvesterfeuerwerks fordern, wurden zum Jahreswechsel laut wie bisher nie zuvor. Für uns als Grüne ist das keine leichte Abwägung: auf der einen

21. Februar 2018

Grunewald-Seen-Kette: Faire Bedingungen für alle Erholungssuchenden!

Mit den steigenden Temperaturen steigt jedes Jahr auch die Hitze der Diskussionen zur Nutzung der Uferwege von Schlachtensee und Krummer Lanke: Konflikte zwischen spazierenden, radfahrenden,

14. Dezember 2017

Entwicklung Lichterfelde Süd

Berlin braucht Platz: Platz für seine Menschen. Auch im attraktiven Steglitz-Zehlendorf  leben immer mehr Menschen. Und Menschen brauchen Natur. Unser grüner Bezirk bietet viel Natur, die wir

19. September 2017

Schwerpunkte in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 20.09. 17

In der kommenden Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf stellt das Bezirksamt einen ausgeglichenen Haushaltsentwurf für 2018/ 2019  vor. Nach Jahren der Mangelverwaltung

15. September 2017

Parkingday auf dem Kranoldplatz

Am Freitag den 15. September standen wir nachmittags auf dem Kranoldplatz und haben gemeinsam mit dem ADFC 4 Parkplätze besetzt. Damit wollten wir durch Kaffee- und Teeausschank und

15. März 2017

Erklären, warum Bäume gefällt werden müssen

Erklären, warum Bäume gefällt werden müssen Steglitz-Zehlendorf, 15.03.2017 Im Antrag „Transparentes Verwaltungshandeln bei Baumfällungen“ (Drs. 0175/V), den die Fraktion von Bündnis 90/Die

14. Februar 2017

Kompromiss bei Errichtung einer Flüchtlingsunterkunft in der Leonorenstraße

Nach schwierigen Verhandlungen zwischen der Vivantes GmbH, dem Senat und dem Bezirk ist es gelungen, einen Kompromiss zu finden. Bei diesem Kompromiss ist es so wie bei den meisten Kompromissen:

9. November 2016

Naturschutz darf nicht gegen geflüchtete Menschen ausgespielt werden / Erhalt des Parks ist nicht verhandelbar

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen bejaht die Unterbringung von Flüchtlingen auf dem Gelände des Vivantes-Pflegeheims in der Leonorenstraße in Lankwitz. Den Plan des Senats, das sogenannte

2. August 2016

Interview mit Hajö Henning: „Der Grüne, der nicht locker lässt“

Was würdest du zu jemandem sagen, der sagt: „PolitikerInnen machen alle was sie wollen – auf die BügerInnen hört niemand.“ Weil viele Menschen dieses Gefühl haben, wollen wir mehr direkte

2. August 2016

Interview mit Tonka Wojahn – „für ein tolerantes Miteinander“

Was war bisher dein größter politischer Erfolg? Als meine beiden größten politischen Erfolge betrachte ich die Umsetzung einer Jobbörse für Geflüchteten, die auf meinen Antrag hin nun jährlich

Aktuelles zu Stadtentwicklung

7. Juni 2019

Breitenbachplatz für die Menschen zurückgewinnen

Grüne BVV-Fraktion Steglitz-Zehlendorf begrüßt Vorstoß des Abgeordnetenhauses zum Umbau des Breitenbachplatzes – Machbarkeitsstudie untersucht Rückbau der autogerechten Stadt – Lebensqualität und

24. Mai 2019

Grüne Fraktion begrüßt Regelung für Deutsche Wohnen

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in Steglitz-Zehlendorf begrüßt ausdrücklich die gemeinsame Vereinbarung, die der Bezirk und die Deutsche Wohnen SE am 23. Mai zum Schutz der Interessen der ca.

21. März 2019

Grüne wollen Wohnraum in vorhandener Infrastruktur schaffen

Knapper Wohnraum auf der einen Seite, Verschwendung großer Flächen im Stadtraum auf der anderen – diesen Widerspruch will die grüne Fraktion in der BVV Steglitz-Zehlendorf durch Verdichtung

21. Dezember 2018

Dahlemer Weg: Erster geschützter Radstreifen im Bezirk bringt großen Gewinn an Sicherheit!

Die Straßenbauarbeiten am Dahlemer Weg, die bereits seit August im Gange waren, sind nun erfolgreich beendet. Die Arbeiten waren notwendig geworden, da die alten Radwege zu schmal und mit

12. Dezember 2018

Milieuschutz: Grüne Fraktion begrüßt Bereitstellung finanzieller Mittel für Screening-Maßnahmen in Steglitz-Zehlendorf

Mit großer Freude nimmt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen die Bereitstellung finanzieller Mittel für sozialräumliche Untersuchungen durch den Berliner Senat an den Bezirk Steglitz-Zehlendorf

20. September 2018

„Tausendfüßler“ – mehr Schulwegsicherheit und Selbstständigkeit im Verkehr für die Grundschülerinnen und Grundschüler!

Gemeinsam machen sich Verkehrssenatorin Regine Günther und der Bezirk Steglitz-Zehlendorf für das Pilotprojekt „Tausendfüßler“ stark. Das Prinzip: Die Schulen legen Treffpunkte und Uhrzeiten

31. Juli 2018

Lichterfelde Süd – Städtebaulicher Vertrag trägt grüne Handschrift

Mit der Unterzeichnung des städtebaulichen Vertrags zwischen dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf und der Groth-Gruppe ist heute eines der größten Wohnungsbauprojekte Berlins auf den Weg gebracht

6. Juli 2018

Lichterfelde Süd – Bezirksinteressen und Beteiligung der BVV sind gewahrt

Beim Bau des neuen Stadtquartieres in Lichterfelde Süd (ehemals “Parks Range”, nahe S-Bahnhof Lichterfelde Süd, insgesamt 100 Hektar, wegen Umweltschutz werden davon 39 Hektar bebaut)

20. Juni 2018

In Sachen Mieten: es tut sich was im Bezirk!

Modernisierungen und hohe Mietpreissteigerungen sind leider auch in unserem Bezirk zur Tagesordnung geworden. Wir als Grüne können nicht hinnehmen, dass Menschen diesen Stadtteil verlassen

17. Mai 2018

Freude über deutlich mehr Mittel für Spielplätze und Kitas

Der Zustand der bezirklichen Spielplätze beschäftigte kürzlich auch die Presse. Bemängelt wurde hier vor allem der Zustand der 143 bezirklichen Spielplätze mit gesamt ca. 23 Hektar Fläche in