Erste Fragen

Gerade am Anfang ist so eine Partei schon verwirrend. Wo trefft ihr Euch? Wie ist das mit der Basisdemokratie? Wir haben die häufigsten ersten Fragen gesammelt und beantwortet. Hier findest Du unseren “FAQ Neumitglieder”. Deine Frage ist nicht dabei? Dann schreib uns doch direkt an!

Wir sind natürlich auch immer gerne bereit deine Fragen persönlich zu beantworten. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!

P.S. Wie du siehst, duzen wir uns, also am besten gleich die Vornamen merken. 😉

Am besten wäre es natürlich, wenn du Mitglied bei uns wirst und aktiv mitarbeitest. Dafür gibt es bei uns viele Möglichkeiten – sicher ist auch etwas für dich dabei. Aber nicht jede/r kann oder will immer aktiv sein. Du kannst uns ebenso als zahlendes Mitglied unterstützen – das gibt uns den finanziellen Spielraum, um grüne Ziele weiter voranzubringen. Möchtest du (noch) kein Mitglied bei uns werden, kannst du dennoch gern bei uns vorbeikommen und einfach so mithelfen. Wir freuen uns über jede Unterstützung und neue Gesichter.

Unsere Geschäftsstelle befindet sich in der Berliner Straße 57, unweit des S-Bahnhofes Sundgauer Straße. Die Geschäftsstelle ist Dienstags und Donnerstags von 14-18 Uhr geöffnet. Zu diesen Zeiten erreichst du unsere Geschäftsführerin Daniela Ehlers sowohl telefonisch als auch persönlich vor Ort. Ansonsten gilt: Wenn doch mal keiner da ist: anrufen oder e-Mailen!

Wir treffen uns in der Regel am zweiten Dienstag im Monat um 19:30 Uhr in unserer Geschäftsstelle zur Kreismitgliederversammlung. Ansonsten gibt es noch fachpolitische Arbeitsgemeinsschaften und unsere regionalen Nachbarschaftsgruppen, in denen du dich mitarbeiten kannst. Außerdem gibt es unsere Grüne Jugend, für alle bis 28 Jahre. Unregelmäßig trifft sich auch unsere Redaktion unseres “Südwest-Stachels”, unserer Bezirkszeitung. Alle Termine findest du hier. Falls mal einer fehlt – schreibe ruhig direkt die jeweiligen Ansprechpartner*innen an!

Jeden 2. Dienstag findet die Kreismitgliederversammlung (KMV) bei uns in Steglitz-Zehlendorf statt. Hier werden aktuelle Entwicklungen und laufende Projekte diskutiert und über den Fortgang unserer politischen Arbeit in den einzelnen Themenfeldern gesprochen. Die KMV ist deshalb ein guter Einstieg für jedes Neumitglied, um sich einen Überblick zu verschaffen. Als Mitglied wird dazu per Mail eingeladen, wenn nicht, dann kannst Du uns einfach eine E-Mail schicken!

Ja, das gibt es. Vor Beginn der offiziellen Mitgliederversammlungen bieten wir von 19:00 bis 19:30 Uhr eine Neuen-Info an, eine Gelegenheit zum Austauschen und Kennenlernen – und natürlich zum Fragen stellen. Je nach Bedarf geben wir auch einen Einblick in die Parteistrukturen, stellen unseren Kreisverband vor und beantworten natürlich deine Fragen! Spezielle Ansprechpartner*Innen für Neumitglieder sind Susanne und Ronald aus dem Kreisvorstand.

Klar, man kann theoretisch jeden Tag und Abend einer Woche mit interessanten Terminen verbringen. Aber manchmal will man sich doch nur für ein Projekt oder eine Aufgabe festlegen. Gerade auch in Wahlkampfzeiten gibt es auch viele kleine Aktionen, die man mitmachen kann. Schau doch mal in unsere Liste, ob nicht etwas für Dich dabei ist! Wir freuen uns über jede Hilfe.

Mit Kreisverband meinen wir unsere Parteigliederungen auf Bezirksebene in Steglitz-Zehlendorf, offiziell auch Bezirksgruppe genannt. Wir sind als Kreisverband ein Teil des Landesverbandes und somit auch Mitglieder des Landesverbandes. Als Mitglied in einem Kreisverband bist du dort stimmberechtigt (siehe unten: „Wie funktioniert das mit dem Stimmrecht?“) und wählst Delegierte oder Vorstände mit oder bestimmt die inhaltlichen Leitlinien, etwa das Wahlprogramm zur Wahl der Bezirksverordnetenversammlung.

Unser Vorstand besteht aus acht Mitgliedern, darunter zwei Vorsitzende und ein/e Finanzverantwortliche/r. Bei der Zusammensetzung des Vorstands muss die Frauenquote berücksichtigt werden (mind. 50% Frauen). Der Vorstand wird für zwei Jahre gewählt. Das aktuelle Vorstandsteam findest du hier.

Ja, es gibt sie bereits seit der Gründung der Grünen. Die Frauenquote ist eine 50%PLUS-Quote und wird auf Listenplätze, Vorstandswahlen und Delegierte angewendet. Bei der Listenaufstellung sieht das so aus: Die ungeraden Listenplätze sind immer mit Frauen zu besetzen, sie heißen daher Frauenplätze. Die geraden Plätze werden offene Plätze genannt, hier können Männer und Frauen kandidieren. Außerdem führen wir eine quotierte Redeliste. Die genaue Regelung findest du unter §21 der Landessatzung.

Wenn du einen Beitrag zur Diskussion leisten möchtest, meldest du dich einfach per Handzeichen und wirst dann auf die Redeliste gesetzt. Wenn du auf den Ablauf der Sitzung Einfluss nehmen möchtest (z. B. Vertagung eines Themas, Verkürzung der Redezeit etc.), kannst du durch Heben beider Arme signalisieren, dass du einen Antrag zur Geschäftsordnung (GO-Antrag) stellen möchtest. Dieser wird dann sofort eingeschoben, und wenn niemand dagegen spricht, ist er automatisch angenommen; spricht jemand dagegen (Gegenrede), muss darüber abgestimmt werden. Es genügt die einfache Mehrheit.

Es gehört zum Bündnisgrünen Selbstverständnis, dass alle Ebenen der Partei, vom Bundesvorstand bis zum Mitglied eines Kreisverbandes, gleichberechtigt am Willensbildungsprozess beteiligt werden. Landes-, Kreis- und Ortsverbände bestimmen ihre Programme, Satzungen, Finanzen und Personalien autonom. Sie werden von der Parteispitze nicht zentral beeinflusst. Alle Veranstaltungen und Sitzungen der Partei sind öffentlich und jedes Mitglied hat grundsätzlich Rederecht.

Beim Eintritt in die Partei wirst du zunächst dem Kreisverband deines Wohnsitzes zugeordnet, sofern du nichts anderes angibst. Dort hast du dann auch das Stimmrecht. Wenn du dich entschließt, dich verstärkt in einer Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) zu engagieren, kannst du dein Stimmrecht in diese Gliederung verlagern. Du kannst dein Stimmrecht auch in einem anderen Kreisverband ausüben; bei der Aufstellung der KandidatInnen für öffentliche Wahlen übst du dein Stimmrecht aber grundsätzlich in der Bezirksgruppe des Wahlkreisverbandes aus, in dem du deinen Hauptwohnsitz hast.