Massensterben durch Coronavirus in Moria verhindern

Kategorie: Arbeitsgruppen, Kreisverband, Kreisverband: News Tags:

Die AG „Offene Gesellschaft“ unterstützt  die Position der Grünen auf Landes-, Bundes und Europaebene und mit Unterstützung des Kreisvorstandes, die sofortige Evakuierung ALLER Geflüchteten aus den überfüllten Lagern von den griechischen Inseln in der Ägäis zu veranlassen.

(Photo by LOUISA GOULIAMAKI / AFP)

Aktuell sind 25.000 Menschen im Flüchtlingslager in Moria eingepfercht. Gescheitert auf der Suche nach einer gemeinsamen Lösung hat sich Europa ein großes Stück von ihrer Humanitätszielen weiter entfernt. In der Coronakrise heißt es, das eigene Land zuerst, so dass die dramatische Situation der Geflüchteten in Moria zu Randbildern der omnipräsenten Pandemiekarten- und tabellen gerückt sind. Dabei sind die Lebensbedingungen dort so unerträglich, dass viele der 900 Kinder sich selbst verletzen und die Nahrungsaufnahme verweigern. Die schlechte medizinische Versorgung wird durch die Hetze gegen die Ärzt*innen und Helfer*innen zusätzlich erschwert. Die Menschen vor Ort versuchen, aus dem, was sie mittragen auch Masken zu nähen. Sie versuchen es, selbst zu schaffen – „Wir schaffen es“ ist wohl europäische Vergangenheit. 

 

Zu der Aufnahme von gerade mal 47 Kindern hat sich das Deutsche Innenministerium durchgerungen – eher ein Knick aus Furcht vor der feindlichen Meinungsmache der AfD. Angst und Geflüchtete werden weiterhin in der deutschen Innenpolitik zusammen gedacht. Solidarität sieht anders aus. 10 von diesen Kindern sind nach Berlin gekommen – das Land ist jedoch zusammen mit der „Koalition der Willigen“ für die Aufnahme von viel mehr Geflüchteten bereit. Die Bündnisgrünen im Senat und im Abgeordnetenhaus haben dies mit konkreten Umsetzungsvorschlägen und einem Antrag für humanitäre Aufnahme nach §23 Abs.1 Aufenthaltsgesetz deutlich kundgetan.  Wir erleben eine beispiellose menschenrechtliche, gesundheitliche und politische Katastrophe, der wir nicht tatenlos zusehen möchten.

Deswegen fordern wir eine sofortige Evakuierung aller Geflüchteten von den griechischen Inseln und appellieren an den deutschen Innenminister und an die SPD sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene ausdrücklich, das Selbstverständliche zu tun: Gerade in dieser Zeit und angesichts der Erstarkung der Rechte Gesicht zu zeigen und Städte und Kommunen zu erlauben, je nach Bereitschaft und Kapazität so viele Geflüchtete aufzunehmen, wie möglich! Jetzt.

 

#WirhabenPlatz

#LeaveNoOneBehind

#RefugeesWelcome

 

Bündnis 90/ Die Grünen Steglitz-Zehlendorf – AG Offene Gesellschaft