Bündnisgrüne nominieren Nina Stahr für den Bundestag

Kategorie: Ohne Kategorie Tags:

Unter außergewöhnlichen Umständen trafen sich die Bündnisgrünen zur Aufstellungsversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für den Wahlkreis Steglitz-Zehlendorf. Diese fand im Titania Cineplex Palast in Steglitz unter Wahrung der Abstands- und Hygieneregeln statt.

Knapp über 70 Mitglieder waren gekommen, um eine der ihren zur gemeinsamen Kandidatin zu küren und um ihr das Vertrauen auszusprechen, die GRÜNEN erfolgreich durch den Bundestagswahlkampf zu führen.

Nina Stahr, Jahrgang 1982 lebt seit 2005 im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Sie war von 2011-2016 in der BVV Steglitz-Zehlendorf, Schulausschussvorsitzende und ab 2016 Fraktionsvorsitzende der Grünen Fraktion in der BVV.

Seit Dezember 2016 ist Sie die Landesvorsitzende der Berliner Grünen.

„Die Arbeit gegen Kinderarmut war auch in den letzten Jahren einer meiner Schwerpunkte. Denn wer Chancengerechtigkeit will, kann nicht allein in der Bildungspolitik ansetzen bzw. muss Bildungspolitik viel größer als nur in Schulstrukturen denken. Deshalb ist es auch nicht allein ein Landesthema. Wer morgens ohne Frühstück in die Schule kommt, kann sich kaum auf den Unterricht konzentrieren, wie sollen da gleiche Startchancen gegeben sein?“ so Nina Stahr und unterstreicht damit ihr Engagement gegen Klimakrise und Kinderarmut sowie das Eintreten für Kinderrechte, Beteiligung und Gleichberechtigung.

Wir freuen uns mit Ihr gemeinsam auf einen aktiven und erfolgreichen Wahlkampf 2021 und wünschen Ihr alles erdenklich Gute.

Der Kreisvorstand