GRÜNE Sonnenblume

INTEGRATION & MIGRATION

GRÜNE Sonnenblume
Hauptamt unterstützt Ehrenamt

Unser Bezirk und seine Bewohner*innen leisten Großartiges, damit die Menschen auf der Flucht bei uns Schutz finden und an unserer Gesellschaft teilhaben. Von Anfang an unterstützen wir das hiesige Willkommensbündnis und koordinieren mit ihm die Arbeit zu allen relevanten Themen im bezirklichen Integrationsausschuss.   Um die geflüchteten Menschen und die zahlreichen Ehrenamtlichen, die ihnen zur Seite stehen, bei den vielen behördlichen Hürden zu unterstützen, haben wir einen Beschluss zu einem gebündelten Leistungsangebot der Ämter und sonstiger bei der Integration tätiger Akteur*innen  herbeigeführt. Unsere Idee für ein Willkommenszentrum wurde vom Bezirksamt durch die Errichtung von zwei Integrationsbüros jeweils in Zehlendorf und in Steglitz in enger Zusammenarbeit mit dem bezirklichen Integrationsbüro realisiert. 

Wohnformen für dezentrale Unterbringung geflüchteter Menschen beschlossen

Die gute Unterbringung der geflüchteten Menschen bei uns im Bezirk ist nach wie vor ein oberstes Ziel für uns. Vier der fünf in Steglitz-Zehlendorf geplanten Unterkünfte für Geflüchtete sind bereits errichtet. Neben der hierbei fest vorgegebenen Bauweise streben wir jedoch Wohnformen an, die für eine gute soziale Mischung und gute Infrastruktur sorgen. Deshalb haben wir für die Entwicklung des Gesundheitsstandortes Heckeshorn die Einbettung der Pflege von Menschen mit und ohne Fluchtgeschichte gefordert. So können außerdem auch Synergien für betriebliche Ausbildungen mit der dort vorhandenen Wannseeschule für Gesundheitsberufe entstehen. Deshalb haben wir für die Errichtung der fünften Unterkunft am Dahlemer Weg eine Holzbauweise im Einklang mit der vorhandenen Natur angeregt. Deshalb haben wir um eine Unterkunft für Geflüchtete zusätzlich zur lange geforderten Schule am Osteweg zu errichten, einen Runden Tisch ins Leben gerufen und dadurch die hierfür zuständigen Akteur*innen sowie die hiesige Bürgerinitiative zusammengebracht und lösungsorientiert diskutiert. Für uns bleibt jedoch weiterhin die Unterbringung der Geflüchteten in Wohnungen besonders wichtig. Deshalb unterstützen wir das bezirkliche Wohnraumbündnis für Geflüchtete, das nach seiner Konstituierung nun beim DRK in Steglitz angesiedelt ist und gesamtstädtisch agiert. 

Bildung von Selbstverwaltungsstrukturen in den Unterkünften angeregt

Nachdem vier der fünf für Steglitz-Zehlendorf geplanten modulare Unterkünfte für Geflüchtete nun gebaut sind, unterstützen wir gemeinsam mit dem Beirat für Integration und Migration Steglitz-Zehlendorf die Bewohner*innen dort, demokratische Strukturen der Selbstvertretung zu organisieren und Heimräte zu bilden. Unser erster Versuch zu diesem Anliegen konnte aufgrund der hohen Fluktuation und Heterogenität der Gruppen in den Tempohomes sowie in den Unterkünften der ersten Generation MUF 1.0 nicht umgesetzt werden.